Triggerpunkttherapie

Die Erkenntnis, das ein großer Teil der Schmerzen am Bewegungsapparat in der Muskulatur entsteht, bildet den Ansatz Triggerpunkttherapie.

Trigger (engl.) = Auslöser

Durch traumatische Überdehnung und/oder chronische Überbelastung entstehen in der Muskulatur die sogenannten myofaszialen Triggerpunkte. Diese sind meist in Form eines Hartspannes in der betroffenen Muskulatur gut zu ertasten.

Die Behandlung dieser Triggerpunkte führt oft zu einem Übertragungsschmerz in entfernten Körperregionen. 

Die betroffenen Strukturen werden sehr lange, intensiv und ausgiebig behandelt. Nach der Behandlung sollten die Patienten die betroffenen Strukturen regelmäßig dehnen.   

Was kostet eine Behandlung?

Triggerpunkt Behandlung

30 Minuten

32,00 Euro